027 921 18 88 info@rw-oberwallis.ch
Kontakt aufnehmen

STRATOS 3.0

Das STRATOS-Netzwerk hat sich in den vergangenen Jahren etabliert. Das Netzwerk wurde 2019 weiterentwickelt hin zu einem Gefäss für strategischen Austausch, Projektanstoss, Informations- und Wissenstransfer.

Die RW Oberwallis AG (RWO AG) führt die Geschäftsstelle des Netzwerkes zuhanden der STRATOS-Netzwerkmitglieder. Das STRATOS-Netzwerk besteht aus Oberwalliser Destinationen, PostAuto Wallis, Matterhorn Gotthard Bahn und Valais/Wallis Promotion.

Viele Projekte konnten umgesetzt werden (STRATOS 1.0) und die Rolle des Netzwerks in der destinationsübergreifenden Produktentwicklung wurde systematisch geklärt (STRATOS 2.0) und eingeübt (Projekt ErInGeR). Auf dieser Basis wurden zusammen mit den Vorständen und VerwaltungsrätInnen im Frühling 2019 eine strategische Diskussion über die Erfolgsfaktoren, aber auch über die Mängel und Schwierigkeiten in der Funktionsweise des Netzwerks geführt.

Die zentrale Erkenntnis aus der Diskussion war, dass das Netzwerk bestehen bleiben soll und es die regionale Zusammenarbeit im Tourismus – im Idealfall durch Unterstützung der RWO AG – unbedingt braucht. Die Zusammenarbeit soll jedoch weniger Netzwerk wie vielmehr projektbasiert stattfinden. Es sollen nur diejenigen in Projekten mitfinanzieren und Entscheide fällen können, welche sich in einem Projekt einsetzen und bereit sind, finanzielle und personelle Mittel zur Lösungsfindung zu investieren.

Aus diesem Grund wurde das STRATOS-Netzwerk selber weiterentwickelt. Die bisherigen Netzwerktreffen dienen weniger der Projektsteuerung als vielmehr dem Anstoss eigenständiger Projekte, dem Netzwerkaustausch und der Informations- und Wissensgewinnung. Zwei bis dreimal im Jahr soll ein Forum zu einem spezifischen Thema stattfinden. Zusätzlich wird am Forum über regionale Entwicklungen, Projekte und Vorhaben diskutiert. Die Teilnahme soll zur besseren Verzahnung der strategischen und operativen Ebene im Tourismus fortan nicht mehr nur den GeschäftsleiterInnen der Tourismusorganisationen, sondern auch den Vorständen und VerwaltungsrätInnen der Organisationen offen stehen.

Die Geschäftsführung des Netzwerks liegt weiterhin bei der RWO AG. Aus dem Netzwerk heraus können weiterhin Projekte initiiert und umgesetzt werden. Die RWO AG unterstützt bei Bedarf im Projekt- und Prozessmanagement.

Zurück zur Übersicht