027 921 18 88 info@rw-oberwallis.ch
© HRS, Adrian Moser

© HRS, Adrian Moser

Kontakt aufnehmen

Bahnhof Brig

Der Bahnhof Brig soll sich in den nächsten Jahren zu einem offenen Eingangstor und einer gut organisierten Umsteigeplattform entwickeln.

Nach der Absage der SBB im Sommer 2011, zwei Gleise für die MGBahn freizugeben, starteten die Stadtgemeinde Brig-Glis, die Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn), der Kanton Wallis, SBBB/ BLS, PostAuto Schweiz und die Gemeinde Naters 2011 mit einer gemeinsamen Testplanung für den Bahnhofraum Brig/Naters.  Dabei wurde die neue Ausgangslage für den Bahnhof Brig/Naters geklärt und eine integrierte Lösung erarbeitet.

Um Vorschläge für die konkrete Neugestaltung des Bahnhofplatzes zu suchen, haben die Projektpartner 2014 gemeinsam einen Wettbewerb ausgeschrieben. Unter dem Vorsitz des ETH-Professors Marc Angélil hat die Jury das Projekt „Linie“ eines internationalen Teams um den Tessiner Architekten Luigi Snozzi als Sieger aus dem Projektwettbewerb erkoren.

Nachdem sich das Projekt weiter konkretisiert hat, haben sich die involvierten Partner im August 2019 zu einer Bauherrengemeinschaft zusammengeschlossen. Dazu gehören die Stadtgemeinde Brig-Glis, die MGBahn, der Kanton Wallis, die SBB sowie die BLS. Sie bilden die Steuerungsgruppe (STG) und treffen sämtliche Entscheidungen gemeinsam. Auch die Gemeinde Naters und die Postauto Schweiz AG beteiligen sich am Projekt.

In der Gesamtprojektleitung (GPL) sind die MGBahn, die Stadtgemeinde Brig-Glis sowie der Kanton Wallis vertreten. Verantwortlich für die Projektierung und Bauleitung ist die Ingenieurgemeinschaft (IG) Brig+ als Generalplanerin (GP). Die RW Oberwallis AG ist mit der Geschäftsführung der Bauherrengemeinschaft beauftragt.

Das inzwischen vorliegende Gesamtkonzept für die Umsetzung entspricht dem Vorprojekt, das auf Grundlage von Luigi Snozzi’s "Linie" erarbeitet wurde. Es umfasst 20 Teilprojekte im Gebiet zwischen der Saltina-Mündung und der Nordstrasse. Insgesamt sollen bis zur Inbetriebnahme 2027 rund um den Bahnhof Brig-Glis 98.95 Mio. Franken investiert werden. Der Anteil der Stadtgemeinde Brig-Glis beträgt mit 19.1 Mio. Franken weniger als ein Fünftel. Über den Kredit dafür wird das Stimmvolk von Brig-Glis im Juni 2021 abstimmen.

Details zum Bahnhof-Projekt gibt es auf der Website bahnhofbrig.ch.

 

© HRS, Adrian Moser© HRS, Adrian Moser

© HRS, Adrian Moser

Zurück zur Übersicht