027 921 18 88 info@rw-oberwallis.ch

News

Welterbe-Kristall 2017

Das Managementzentrum des UNESCO-Welterbes Swiss Alps Jungfrau-Aletsch verleiht jährlich den «Welterbe-Kristall» an besonders nachahmenswerte Projekte zur Erhaltung der ausserordentlichen universalen Werte des Welterbes und zur Förderung der damit verbundenen hohen Attraktivität der Welterbe-Region. Der «Welterbe-Kristall» schafft Anreize zur nachhaltigen Entwicklung und ist mit CHF 10'000.- dotiert.

Medienmitteilung UNESCO I Allgemeine Informationen zum «Welterbe-Kristall»

Bahnhofraum Brig/Naters: Vorprojekt abgeschlossen

Eine weitere wichtige Projektphase für die Neugestaltung des Bahnhofs Brig konnte wie geplant abgeschlossen werden. Das Vorprojekt des Teams um den Architekten Luigi Snozzi wurde am Donnerstag von den Partnern genehmigt. Damit liegt nun sowohl ein Zeitplan als auch eine Kostenkonkretisierung vor. Die Verantwortlichen rechnen mit der Inbetriebnahme des neuen Bahnhofs Mitte 2024.

Medienmitteilung 

FOKUS: Zusammenspiel zwischen Berg und Tal

Attraktive Arbeitsplätze sind für eine Region ebenso wichtig und wertvoll wie Raum für Freizeit und Erholung oder eine gut funktionierende Landwirtschaft. Das aktuelle FOKUSOberwallis zeigt das für die Region Oberwallis bedeutende Zusammenspiel von Berggebiet und Agglomeration auf. „Nur starke Regionen haben starke Zentren“, sagt Louis Ursprung, Stadtpräsident von Brig-Gils und neuer Vorsitzender der Agglomerationskonferenz Brig-Visp-Naters im Interview. „Somit sind wir an einer starken Region interessiert und wir sind stolz auf das umliegende Berggebiet“. Zudem berichtet das Infomagazin u. a. über die beispielhafte Umsetzung kohärenter Regionalentwicklung im Oberwallis.

Medienmitteilung | FOKUSOberwallis, Juni 2017

Interkantonales Weiterbildungsangebot für KMU: Kompetenzen im Führungsbereich sind gefragt

Die Regionen Berner Oberland und Oberwallis bieten diesen Herbst gemeinsam mit den Berufsschulen die Weiterbildung „Teams führen im KMU“ an. Die Pilotausgabe im Rahmen eines interkantonalen NRP-Projekts soll den Startschuss zu einer gemeinsamen Qualifizierungsplattform bilden.

Medienmitteilung

Broschüre

Flyer

Tourismuszirkel Oberwallis: Weiterer Schritt in Richtung Zusammenarbeit

Im Rhonetal zwischen Brig und Leuk und an den anliegenden Talhängen besteht eine Vielzahl kleinerer Tourismusorganisationen. Diese sehen sich mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert. Um diesen mit vereinten Kräften zu begegnen, prüft das Projekt „Tourismuszirkel Oberwallis“ eine engere Zusammenarbeit zwischen den Tourismusorganisationen. Das ausgearbeitete Grobkonzept weist die Richtung. Am Dienstag präsentierten die Projektleiterinnen der RWO AG mit den Vertretern der Tourismusorganisationen den 19 beteiligten Gemeinden die Ergebnisse. Ziel der ersten Projektphase war es, die Voraussetzungen und Potenziale für eine engere Zusammenarbeit zu klären und mögliche Zusammenarbeitsmodelle auszuarbeiten. Die Steuerungsgruppe, in welcher alle beteiligten Tourismusorganisationen sowie Valais/Wallis Promotion vertreten sind, erarbeitete gemeinsam unter der Leitung der RW Oberwallis AG (RWO AG) ein Grobkonzept. Darin wurde geklärt, in welchen touristischen Aufgaben Zusammenarbeitspotenzial und -bedarf besteht und wie Synergien genutzt werden können.

Medienmitteilung (RWO AG)

AgroFly Sieger des Prix Créateurs 2017

AgroFly gewinnt die 8. Ausgabe des Prix Créateurs. Das junge Unternehmen mit Sitz in Granges wurde von Frédéric Hemmeler gegründet und will die Landwirtschaft revolutionieren. Seine Drone, mit der Reben und andere landwirtschaftliche Kulturen effizient gespritzt werden können, stand in der Gunst des Publikums und erhielt 45.4 Prozent aller Stimmen. AgroFly erhielt CHF 10‘000 in bar, Coaching-Leistungen im Wert von CHF 15‘000 sowie einen Werbespot im Wert von CHF 5‘000. Nicht weniger als 45 Projekte bewarben sich für die Ausgabe 2017. Seit 2007 organisiert die Walliser Kantonalbank gemeinsam mit Business Valais, der Wirtschaftsförderung des Kantons Wallis, den Prix Créateurs WKB. Er dient dem Zweck, den Unternehmergeist und die unternehmerische Kreativität im Wallis weiterzuentwickeln. 

Weitere Informationen

Sprachaustausch der Hauptstadtregion Schweiz

Eines der sieben Schlüsselprojekte der Hauptstadtregion Schweiz ist die Förderung der Zweisprachigkeit. Die Landessprachen sind ein wichtiges Element der schweizerischen Identität. Die zweisprachige Hauptstadtregion positioniert sich als Brückenregion zwischen den Sprachkulturen und fördert den Austausch über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg. Hierzu lanciert und unterstützt sie verschiedene Projekte wie den Schüleraustausch "Sprachbad – Immersion". In den Monaten März, April und Mai konnten so 412 Schülerinnen und Schüler die andere Sprachregion entdecken und spannende Erfahrungen sammeln.

Medienmitteilung Hauptstadtregion

Regionalverkehr als Innovationstreiber für den Tourismus

Der Tourismus kann vom Regionalverkehr stark profitieren. Zu diesem Schluss kommt eine Tagung des Verkehrsclubs der Schweiz und der Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete. Den Abschluss des Anlasses bildete eine Podiumsdiskussion unter der Leitung von Thomas Egger, Direktor der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete. Zusammen mit ihm diskutierten CVPO-Nationalrätin Viola Amherd, Marco Tacchella, Leiter Marketing bei der MGBahn, Anton Karlen von Postauto Wallis, Susanne Huber, Geschäftsführerin Volkswirtschaft Berner Oberland und Yves Marclay, Direktor von Regionalps. Dabei hob Anton Karlen hervor, dass die Regions- und Wirtschaftszentrum Oberwallis AG einen wichtigen Part in der Koordination von Tourismusprojekten einnehme und gute Arbeit leiste. Eine solche Koordinationsstelle fehlt beispielsweise in der Tourismusregion Berner Oberland. 

Bericht und Audiobeitrag auf rro.ch

Food & Nutrition in der Hauptstadtregion

In der Hauptstadtregion sind zahlreiche landwirtschaftliche Forschungs- und Ausbildungszentren, eine starke Lebensmittelindustrie und Bundesbehörden angesiedelt. Synergien im Food-Bereich sollen kantonsübergreifend genutzt und Pilotprojekte realisiert werden. Über 60 Beteiligte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung unterstützen den Cluster Food & Nutrition. Die Hauptstadtregion Schweiz legt 2017 den Schwerpunkt auf dieses Thema und organisiert das diesjährige Forum in Zusammenarbeit mit dem Cluster Food & Nutrition.

Newsletter Hauptstadtregion Schweiz 

Frühling für den Unternehmergeist im Oberwallis

Viele Faktoren entscheiden über einen erfolgreichen Einstieg in die Selbständigkeit. Um Unternehmern von morgen den Start zu erleichtern, bietet die RW Oberwallis AG (RWO AG) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Jungunternehmen (IFJ) St. Gallen zum dritten Mal den Intensivkurs Firmengründung an. Für den Kursabend am Mittwoch, 31. Mai 2017, in Brig-Glis hat es noch freie Plätze. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Medienmitteilung | Informationsflyer | Anmeldung